Unsere Schule - Umweltschule Dem Gedanken des Umweltschutzes fühlen wir uns verpflichtet. Die Kinder sollen lernen, mit den natürlichen Lebensgrundlagen verantwortlich umzugehen, indem sie zu bewusstem Umgang mit Energie und Wasser angehalten werden, Müllvermeidung und Müllsortierung lernen sowie Mehrweg-Verpackungen verwenden. Die KSS bietet regelmäßig verschiedene Arbeitsgemeinschaften wie die Forscher- oder Schulgarten-AG an, in denen die Schüler altersgerechte Einblicke in ökologische Zusammenhänge - auch an diesen außerschulischen Lernorten- erhalten und ihr Wissen handelnd umsetzen können.  Unsere Schule beteiligte sich im Zeitraum 2000-2002 erstmalig an der Ausschreibung des Landes "Umweltschule in Europa". Dies ist der Name eines internationalen Projektes, das 1990 unter dem Namen "Eco-Schools" gegründet wurde. Seitdem findet es in Europa immer mehr Interesse. Im Schuljahr 1996/97 waren bereits 1300 Schulen in 15 europäischen Ländern  beteiligt. Mit der Durchführung der folgenden Projekte konnten wir den Kindern mehr Kontakt zur Natur und Verantwortung für die Umwelt ermöglichen: 2000 Ernährung, Klasse 2000 2002 Bachpatenschaft, Waldjugendspiele 2004 Schulgarten, Schulteich 2006 Bachlauf, Schulräumegestaltung, Jahresbegleitende Kooperation mit dem RUZ 2008 Kinder, Küche, Kochen und Boulderwand 2010 Fußgängerdiplom, Stilleraum, Streitschlichterkinder, Installation eines Umwelttages 2012 Naturnahe Schulhofumgestaltung, Durchführung des ersten Umwelttages,           Ernährungsführerschein und Teilnahme an Muuvit 2014 Pflanzaktion, Installierung zweier Mini-Solaranlagen an unserem 100. Geburtstag, Entwicklung eines Lebensraumes aus Astwerk: Die Schulgarten-AG hat eine Totholzhecke geschaffen Für den Zeitraum 2014 - 2016 hat sich die Karl-Söhle-Schule nicht mehr beworben. Wir wollen aber weiterhin als "umweltfreundliche Schule" bei den Schülerinnen und Schülern ein Umweltbewusstsein anbahnen, so dass es für sie selbstverständlich wird, das Abfallaufkommen zu mindern, Rohstoffe zu schonen und Energie zu sparen. Es ist die wichtigste Kunst des Lehrers, die Freude am Schaffen und am Erkennen zu erwecken. (Albert Einstein) Impressum/Kontakt